StartseiteÜber unsLeitbild

Leitbild und Grundsätze unserer Arbeit

Als Einrichtung der Diakonie haben wir teil am biblischen Auftrag der Kirche, allen Menschen in Wort und Tat die Liebe Gottes zu bezeugen.
Diesem Auftrag gemäß lassen wir uns von folgenden Grundsätzen leiten:

 

1. Die von Gott geschenkte Würde und Einzigartigkeit jedes Menschen von der Empfängnis bis zum Tod wird von uns geachtet und geschützt.

Wir unterstützen Menschen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte und fördern ihre persönliche Handlungskompetenz. Dabei lassen wir uns von den Grundsätzen der Ganzheitlichkeit, der Fachlichkeit, der Hilfe zur Selbsthilfe und von solidarischem Handeln leiten.

 

2. Sozial benachteiligten und ausgegrenzten Menschen, sowie anderen Rat und Hilfe suchenden Personen gilt unser aktives Interesse.

Wir entwickeln unsere Fachdienste, deren Konzepte und Handlungsansätze nach diesem Ziel. Wir unterstützen unsere Klienten bei der Verbesserung ihrer Lebenssituation und bei der Verwirklichung ihrer Sozialleistungsansprüche und anderer Rechte.

 

3. Unsere diakonische Arbeit orientiert sich im Interesse der rat- und hilfesuchenden Menschen an den Erfordernissen des Gemeinwesens und der Kirchengemeinden.
Die Förderung und Begleitung von Menschen, die ehrenamtlich im sozialen Bereich tätig sind, ist Ausdruck unseres Hilfeverständnisses.
Wir begleiten örtliche Projekte und Initiativen und suchen die Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden. Wir unterstützen Kirchengemeinden bei der Erfüllung ihres diakonischen Auftrages und ergänzen ihre Arbeit mit unseren Diensten. Eine sachgerechte Kooperation mit anderen Trägern ist für uns selbstverständlich.

 

4. Wir übernehmen sozialpolitische Verantwortung und machen in angemessener Weise auf Ursachen von Notständen aufmerksam.

Wir vertreten die Belange von Ausgegrenzten und Benachteiligten in der Öffentlichkeit und sensibilisieren für sozialpolitische Themen. Wir streben hierzu die Zusammenarbeit mit allen diakonischen Einrichtungen im Landkreis an.

 

5. Wir bieten ein niederschwelliges Angebot für unsere Klienten.
Wir wollen eine möglichst optimale Erreichbarkeit unserer Dienste sicherstellen. Unsere allgemeinen Grunddienste arbeiten mit anderen Fachdiensten eng zusammen.

 

6. Wir reagieren auf gesellschaftliche Veränderungen und passen unsere Leistungen den jeweiligen Erfordernissen an.

Mit unseren Möglichkeiten suchen wir angemessene Antworten und Handlungskonzepte für neu aufgetretene Problemlagen.

 

7. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Rahmen ihres Auftrages eigenverantwortlich. Wir fördern die berufliche Qualifikation unserer Mitarbeiter.
Ihre Fähigkeiten, ihr Wissen und ihre Einsatzbereitschaft sind die Basis einer erfolgreichen Arbeit.

 

8. Wir fördern ehrenamtliches Engagement im Wissen der tiefen Verwurzelung in der christlichen Tradition und des diakonischen Auftrages.

Wir unterstützen, begleiten und schulen Menschen in ihrem Engagement für eine soziale und gerechte Gesellschaft.

 

9. Unsere inneren Organisationsabläufe sind sowohl für unsere Klienten als auch für die Mitarbeiter klar und überschaubar gegliedert.
Unser arbeitsteiliges Handeln wird durch eine verlässliche und transparente Informations- und Kommunikationsstruktur unterstützt.

 

10. Nachhaltigkeit prägt unser Verhalten.
Unsere Vorstellung von nachhaltigem Handeln beinhaltet umweltbezogene, soziale und wirtschaftliche Ziele. Diese sind Bewahrung der Schöpfung, Engagement für eine soziale und gerechte Gesellschaft und effektiver und zielgerichteter Einsatz der uns anvertrauten Finanzmittel. Effektives und effizientes Handeln sind somit Grundlagen unserer Arbeit.

 

11. Wir gewährleisten die notwendigen Rahmenbedingungen für die gestellten Aufgaben.
Wir stellen die notwendigen Arbeitsmittel und die Räume zur Verfügung. Wir sorgen für den Schutz der Privatsphäre unserer Klienten und der Beratung förderlicher Bedingungen

 

Februar 2006

 

Beschlossen von der Verbandsversammlung am 6.3.2006

Tageslosung

Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht und das Seine tut, wie es recht ist!

Psalm 112,5

Begleitung & Unterstützung der Ehrenamtsarbeit in der Flüchtlingshilfe wird gefördert durch:

 

mehr

Das Diakoniemagazin


Das Magazin gibt es hier als PDF
zum herunterladen...
(Bitte auf das Bild klicken!)

mehr