StartseiteAktuellesVeranstaltungen

Wer los lässt hat die Hände frei - Trauer als Lebensaufgabe


Nicht erst am Lebensende, sondern über unseren gesamten Lebenslauf, in Lebensübergängen sowie in Krisen sind wir mit vielfältigen „Traueraufgaben“ konfrontiert.

Wir müssen z.B.

  • uns von lange gehegten Hoffnungen verabschieden,
  • Menschen und Aufgaben loslassen,
  • vertraute Rollen aufgeben.

Das Erleben von Trauer ist ein oft steiniger und mühsamer Weg mit ganz unterschiedlichen Abschnitten.

Wo wir uns auf diesen Weg innerlich und äußerlich einlassen steht am Ende oft die Erfahrung einer neuen Lebendigkeit und das Erleben der heilenden Kraft durchlebter Trauer.

Was kann uns helfen „abschiedlich“ zu leben und welche Konsequenzen kann es umgekehrt haben, wenn wir uns

diesem Prozess verweigern?

Datum:
15.03.2018
19:30 Uhr
Ort:
Evang. Gemeindehaus
Wielandstraße 12
75365 Calw-Heumaden
Referent(en):
Frau Ulla Reyle, Tübingen
  • Dipl.-Sozialarbeiterin, Gerontologin, Supervisorin und geistliche Begleiterin
Veranstalter:
Diakonische Bezirksstelle Calw
Kontakt:
Frau Ursula Falcke
07051/92487-0
Download:
Flyer_Trauer_wahrnehmen_und_begleiten.pdf

Tageslosung

Sollte Gott etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?

4.Mose 23,19

Begleitung & Unterstützung der Ehrenamtsarbeit in der Flüchtlingshilfe wird gefördert durch:

 

mehr

Das Diakoniemagazin


Das Magazin gibt es hier als PDF
zum herunterladen...
(Bitte auf das Bild klicken!)

mehr