StartseiteAktuellesVeranstaltungen

Komplexe und schwierige Trauerprozesse begleiten


Für ehrenamtlich und hauptamtlich Mitarbeitende in der Trauerbegleitung

Trauer ist ein Prozess, den Menschen sehr individuell erfahren und durchleben. Wir alle wissen, dass es keine „richtige“ oder „falsche“ Trauerarbeit gibt. Es gibt jedoch Lebenslagen, in denen die Trauerbewältigung schwieriger sein kann, z.B.

  • plötzlicher Tod
  • nach dem Tod eines Kindes
  • nach einem Suizid
  • wenn zu viele Verlusterfahrungen innerhalb einer kurzen Zeit durchlebt werden müssen.

Am Vormittag des Studientags werden entsprechende Situationen benannt und in Bezug gesetzt zu aktuellen Erkenntnissen der Trauerforschung und Trauerbegleitung.

Am Nachmittag werden wir mit Hilfe der „kollegialen Beratung“ an Fallbeispielen arbeiten. Bitte bringen Sie dazu, wenn möglich, eine aktuelle Fragestellung aus Ihrer Praxis mit.

Datum:
16.03.2018
09:30 Uhr - 16:00 Uhr
Ort:
Haus der Kirche, Andreäsaal
Badstraße 27
75365 Calw
Referent(en):
Frau Ulla Reyle, Tübingen
  • Dipl.-Sozialarbeiterin, Gerontologin, Supervisorin und geistliche Begleiterin
Veranstalter:
Diakonische Bezirksstelle Calw
Hinweise:
Anmeldeschluss: 02.03.2018
Kontakt:
Frau Ursula Falcke
0 70 51 / 92 487-0
Download:
Flyer_Trauer_wahrnehmen_und_begleiten_01.pdf

Tageslosung

Als einer im Elend rief, hörte der HERR und half ihm aus allen seinen Nöten.

Psalm 34,7

Begleitung & Unterstützung der Ehrenamtsarbeit in der Flüchtlingshilfe wird gefördert durch:

 

mehr

Das Diakoniemagazin


Das Magazin gibt es hier als PDF
zum herunterladen...
(Bitte auf das Bild klicken!)

mehr